Jungtiere Pellets

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jungtiere Pellets

      Servus:)
      Na, geht's euch gut?

      Folgendes Problem: Meine drei größeren Axolotl (zwischen 9-11 cm) wollen die Pellets nicht so gern nehmen. Sie fressen die Pellets nur wenn ich sie ihnen auf den Kopf schmeisse.. Am Grund liegende werden gekonnt ignoriert, zumindest von zweien. Der Dritte( ist 2 cm länger als die anderen) nutzt das gekonnt aus und haut sich die Wampe voll. Versuche die 2 kleineren mit Würmer zusätzlich zu füttern, aber davon bekommt der grössere(der heisst übrigens Raketenwerfer, mein kleiner Neffe hat ihn so genannt..) zumeist mehr ab.

      Habt ihr Tipps?

      Vielleicht sollte ich das mit den Würmer einstellen und konsquenter Pellets füttern?

      LG, Flo !
    • Konsequent nur Pellets füttern wäre ein guter Ansatz ;) .

      Versuche die Pellets in größeren Abständen um die Tiere zu platzieren. Und nicht erweichen lassen. Irgendwann treibt der Hunger es rein.
      Um sicher zu gehen das jeder "seine" Portion bekommt würde ich die Tiere einzeln setzen. Das mach es leichter ;) .
    • Wir haben ihnen ab 8 cm 1- 2 Richtung Kopf fallen lassen, da waren wir dann sicher das sie etwas drin hatten. Weitere ca 10 Stück dann in der Box verteilt. Spätestens am 2. / 3. Tag konnten sie dann suchen :)
      Im Aquarium nun das gleiche ein paar Richtung Kopf und die anderen finden sie schon (oder die Schnecken irgendwann)

      Einfach dran bleiben!
    • Mein ultimativer Tipp. Immer gleiche Stelle im Becken, vorne, mittleres Drittel, entlang der Scheibe.

      Jetzt der Tipp: "Friss oder stirb."

      Es ist noch nie einer gestorben! Einziger negativer Effekt... Nerven einzelner Halter werden schlechter, aber die sind i.d.R. dann schon vorbelastet und werden woanders behandelt. ;)
      Viele Grüße, Hartmut
    • Hallo
      nur mal im Zusammenhang 'friss oder stirb' kommt es nach meinen bescheidenen Erfahrungen bei der Fütterung schon zu erheblichen Verteilungsunterschieden ^^ Die 'Staubsauger' nuckeln sich dann doppelt so viele Pellets rein wie die langsameren Fresser und es kommt dann evtl. zu so großen Wachstumsschwankungen das man sich zumindest ernstliche Gedanken um eine Separierung der Tiere machen müsste wenn man dann nicht gegensteuert. Ich selber füttere nach gefühlt meinen Axl's aktuell und bei einer Größe so irgendwas 16-18CM immer mal nen Wurm oder zwei zusätzlich und gezielt mit der Zange wenn ich denke das einer der Axl's etwas hinterher hinkt.
      LG
      Hawki ( Marcus )