Frage zu Guppy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zu Guppy

      Hallo...

      ich kann 10 Guppys bekommen, diese wollte ich endweder alle 10 zu den Lotl setzen oder eben nach ein ander dazu geben... dies wollte ich davon abhängig machen wieviele Guppys ein Lotl fressen kann/soll ?
      habe ja 2 Männchen Lotl

      Wenn ich alle 10 rein setze, habe ich etwas Sorge dass meine Lotl sich dann vlt überfressen oder sollte ich einfach jeden Tag 2 Guppys reinsetzen ? ein Guppy pro Lotl
      also wieviel Guppys darf/soll ein Lotl fressen ? täglich ? oder alle 2-3 Tage einen ?

      Danke
    • Guppys sind Schwarmtiere und sollten ( selbst als Futtertiere) ein würdiges Leben führen.
      Offiziell solltest du sie als Vergesellschaftungstiere bezeichnen.
      Ich glaube es ist sogar verboten, wissentlich, Wirbeltiere lebendig zu verfüttern.
      Also "vergesellschaftest " du sie offiziell mit den Lotln.....und wenn "ausversehen" mal welche verschwinden....bzw gefressen werden.....war es ein unglücklicher Unfall.


      Ich halte selbst einen Schwarm Zebrabärblinge im Lotlbecken. Sie halten sich super.....und leben schon ewig.
      Guppys halten nie lange durch bei mir.....Sind keine so guten Schwimmer ...bzw flüchten zu langsam.
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • Wir empfehlen 4-6 Wochen Quarantäne. Dies ist wichtig damit die Tiere sich an die Wasserwerte gewöhnen können. Auch können durch den Umzug Infektionen hochkochen. Fressverhalten und Kot können in Boxen besser kontrolliert und beurteilt werden.

      Anmerkung:
      In Deutschland ist es nicht erlaubt, Wirbeltiere als Lebendfutter einzusetzen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TomtesKeks ()

    • TomtesKeks schrieb:

      Wir empfehlen 4-6 Wochen Quarantäne. Dies ist wichtig damit die Tiere sich an die Wasserwerte gewöhnen können. Auch können durch den Umzug Infektionen hochkochen. Fressverhalten und Kot können in Boxen besser kontrolliert und beurteilt werden.

      Anmerkung:
      In Deutschland ist es nicht erlaubt, Wirbeltiere als Lebendfutter einzusetzen!
      hmm okay.. dann setz ich sie wohl besser in boxen um
      die alten Besitzer haben sie ins Becken gesetzt u. meinten das wär ok da wir aus der gleichen Gegend kommen u. somit schonmal das gleich Leitungswasser haben
    • Neu

      Habe die guppys am Montag abgeholt u. sitzen nun auch in Quarantäne ( ebenfalls eine Ikea Box ) ABER das Wasser stinkt dermasen trotz täglichem WW. kann den Geruck nicht richtig beschreiben, richtig eklig,
      meien 2 Lotl sitzen ja unter gleichen Bedingungen in den Boxen da ist alles i.o

      jem. ne Idee warum es bei den Fischen anders sein kann ?
      es ist ja schließlich das gleiche Wasser u. gleiche box
    • Neu

      Hi,
      ich habe die Erfahrung gemacht, das wenn mal Alttiere zu den Lotl setzt haben die meist keine Chance. Meine Guppys sind damal alle als Juntiere (ca. 1 Woche alt) ins Becken gekommen und die meisten habe überlebt und die vermehren sich dort jetzt sehr gut. Die haben gelernt mit den Lotl umzugehen und abstand zu halten. Die Guppys werden bei mir im Becken auch nicht extra gefüttert, da die die Futterresten der Lotl verputzen und alles andere sauber halten. Bei mir bleibt die Guppy Population derzeit bei ca. 30 Tieren genau zählen kann ich die leider nicht.

      MFG
      Trouty