hallihallo an alle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hallihallo an alle

      Hallo an alle alten Mitglieder,

      ich bin zwar schon fast ein Jahr lang Mitglied, habe mich und meine Lottis aber noch nicht vorgestellt.

      "Ich" habe insgesamt 12 Lottis :rolleyes: . Das Anführungszeichen steht dafür, dass ich sie pflege, aber sie mir nicht direkt gehören.
      Jeweils drei (ein Gelber, ein Weißer und ein Wildling) gehören meiner Tochter (11 Jahre, sie beginnt immer mehr Aufgaben am Becken selbst zu übernehmen, mit den Lottis: Blitz Golden, Vincent Weiß und Pünktchen Brown) und meinem Sohn (8 Jahre, Pflege des Beckens noch komplett in meiner Hand, mit den Lottis: Flash, Snow und Browny).
      Die anderen 6 Tiere (ein Weißling Lilli, ein gelber Weißling Leon, drei Wildlinge Kroko, Dila und Flitzi-Carl und ein sehr dunkler fast schwarzer Wildling Ohnezahn) "gehören" meinen 24 Schülern einer 3. Grundschulklasse. Auch hier ist die Pflege momentan noch komplett in meiner Hand. Allerdings will ich jetzt die Fütterung in die Hand der Schüler geben. (Bis 5 Futterstücke pro Tier können sie ja inzwischen alle zählen!!) :hüpf:
      Die Becken sind alle unterschiedlich groß (Sohn 80 cm (ich weiß, es ist zu klein, aber die Lottis sind zum Glück auch noch klein alle ungefähr 18 cm) (Tochter 100 cm und in der Schule 120 cm). In der Schule habe ich auch schon einen Durchlaufkühler angeschlossen, da dort die Wassertemperaturen des nicht gekühlten Fischaquariums teilweise auf fast 27/28 Grad im Sommer ansteigen.
      Bei uns zu Hause sind die Lottis im Sommer in den Nachbarort zu meinen Eltern in ein Sommerquartier in den Keller umgezogen, da ich nicht die finanziellen Möglichkeiten hatte gleich drei Kühler anzuschaffen :( . Dieses Jahr werde ich den zweiten Kühler anschaffen, damit wenigsten die Lottis meinerTochter in den Sommermonaten bei uns bleiben können. (1. Stock, Wohnanlage, ungeheizte/ungekühlte Becken werden ansonsten auch im Sommer ca 25 Grad warm, weiß ich, da schon seit zig Jahren noch ein "richtiges" Fisch/Garnelenbecken bei uns läuft, das weder geheizt noch gekühlt wird mit Endler-Guppies und Sakura-Nelchen).
      Bilder habe ich momentan leider keine von den Becken, werde aber versuchen, welche zu machen (bin kein Computer-Technik-Fachman 8| , weiß nicht, ob ich Bilder geladen bekomme)-
      So, ich glaube für den Anfang sind das schon mal ne ganze Menge Infos.... :yeah:

      Liebe Grüße
      Annette bzw felia14
      PS: Felia war meine Katze, die mich 19 Jahre lang begleitet hat.....
    • Herzlich Willkommen Annette in dieser wundervollen Welt.

      Ich finde es toll dass es solche Lehrer gibt die ihre Schüler an so etwas ranführen. Ist wirklich sehr beeindruckend.
      Auf jeden Fall, herzlich Willkommen hier. :)
      ...Suche den Einen unter 80 Melonen... :love:
    • Herzliches Willkommen auch von mir :party: meine Tierchen stehen im Biosaal und werden von 8-Klässlern betreut.
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Ja, in der Schule macht es echt auch viel Spaß. Jeden Morgen, wenn ich in die Schule komme, stehen die Kinder schon vorm Becken und beobachten, was unsere 6 gerade anstellen. Zum Glück sind sie nicht sehr lichtscheu und zeigen sich auch am Morgen.

      In der Schule sind zwei Weibchen und die anderen sind Männchen. (Daher haben wir immer wieder das Becken voller Eier...) War für die Schüler am Anfang gewöhnungsbedürftig, dass ich ihnen sagen musste, dass es besser ist die Eier werden gefressen, da wir keine Aufziehen können, da unser Becken schon voll ist, es für mich in der Schule zuviel Aufwand ist und wir nicht noch ein drittes Becken in den Klassenraum stellen können.
      Da wir jedes Jahr beobachten wie aus Raupen Schmetterlinge werden und auch jedes Jahr Kaulquappen aufziehen und freilassen und auch schon zwei Mal Molche aus Eiern großgezogen haben, waren sie zuerst nicht damit einverstanden keine Larven aufzuziehen, haben aber inzwischen an der Anzahl und der Häufigkeit der Eierei gemerkt, dass es doch echt zu viele wären.......

      Wie viel der Arbeit am Becken machen denn die 8-Klässler?? (Die haben ja glaube ich auch nur 1mal pro Woche Unterricht, oder?)
    • Hallo Annette,

      das Becken steht im Biosaal und ich habe das "Glück" die Klassen 5, 6, 8 und 9 in BNT bzw. Bio NwT zu unterrichten, das heißt ich selbst bin fast täglich im Fachraum und meine 8er 3mal die Woche. Aber um die Tiere zu versorgen (ich habe noch Fische, diverse Insekten, spanische Rippenmolche, Garnelen und nach den Faschingsferien wieder Zwergbartagamen) werden in Freistunden bzw. der Mittagspause (wir haben Ganztagesbetrieb) die jeweils freiwillig zuständigen Schüler bzw. Schülerinnen einbestellt.. Im Großen und Ganzen beinhaltet der Tierdienst: füttern, sauber machen, Wasserwerte dokumentieren, am Tag der offenen Tür die Tiere und deren Habitat präsentieren.

      Das mit den Kaulquappen klingt ja spannend, ist in Baden-Württemberg aber nicht mehr erlaubt.
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)