Hallo, wir sind neu... Becken, bitte mal drübergucken...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo, wir sind neu... Becken, bitte mal drübergucken...

      Hallihallo,
      wir sind neu hier und haben seit einem halben Jahr Axolotl.
      Das Aquarium ist 120x50x40 cm (LxHxT) groß. Drin sind eine Brücke, ein Haus, zwei Tonhöhlen und zwei Wurzeln (Mangrove und Mopani).
      In jeder Literatur, die ich bisher gefunden habe, wurden Wurzeln empfohlen zur Strukturierung des Aquariums. Bei euch hab ich nun gelesen, dass Wurzeln nicht ins Aqua sollen.
      Also wenn ich die Wurzeln rausnehme, was kann ich stattdessen hineintun, um das Aqua zu unterteilen, damit sich die Tiere aus dem Weg gehen können?
      Falls ihr sonst noch Verbesserungsvorschläge habt, dann immer her damit. :thumbsup:
    • Das Becken sieht erst mal toll aus, vor allem viele Pflanzen :love:

      Richtig ist, dass wir hier empfehlen Wurzeln aus dem Becken zu nehmen, da sich darauf Bakterien ansiedeln können, die den Tieren nicht gut tun. Es gibt schöne Kunstwurzeln im Handel u.a. hir im Shop. Wenn Du dich vorher mit einer E-Mail an Frank wendest und als Forumsmitglied registrieren lässt gibt es auf viele Produkte bis zu 10% Rabatt, das lohnt sich ganz schnell.

      Kann es sein, dass die Höhle links ganz am Rand steht? Wir empfehlen hier meist einen Abstand zum Rand von ca. 5cm zu lassen, damit die Tiere eine Rennbahn haben, die nutzen sie dann ganz gerne in der Balz oder nachts. Die Brücke ist super.

      Also schon ganz viel richtig toll gemacht, nur wie gesagt, die Wurzel bitte raus.
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Ich hätte mal noch ne Frage:
      Viele von euch haben ja Efeutute ins Wasser ranken. Ich hab bei meinen Eltern noch eine schöne große Pflanze stehen. Kann ich die einfach mitnehmen und ins Wasser ranken lassen, oder muss die Pflanze irgendwie vorher behandelt werden?
    • Wunderbar Danke.

      Hat jemand von euch Erfahrung damit Wasser aufzuhören? Wenn ja, was haltet ihr für das beste? Kalkstein, Muschelgrit? Kann ich das einfach im Zooladen kaufen oder muss ich da irgendwas beachten? Und wie viel brauche ich (ca. 170 L Wasser)?
      Danke schon mal
    • Wir haben hier eine Wasserhärte von 4-5 °dH.
      Das haben wir vor einiger Zeit in der Uni selbst mal bestimmt.
      Ich hab bisher "Aquastab" von "Soell" benutzt (hat mir der Züchter meiner Lotl empfohlen). So hab ich die Wasserhärte immer auf über 7 halten können. Den Lotln gehts damit auch gut, aber ich bin nicht sicher, inwieweit das an Wasseraufbereiter grenzt, die ja nicht ins Lotlbecken gehören... ?(
    • Ok.
      Rein Interesse halber: Woher weißt du jetzt, dass EDTA enthalten ist und inweiweit schadet EDTA denn den Lotln?

      Laut Website des Wasserversorgers liegt hier weiches Wasser mit einer Härte bis 8,4 °dH vor, was aber nachweislich etwas übertrieben ist.
      Wir haben die Gesamtkonzentration am Magnesium und Calcium bestimmt, was also der Gesamthärte entspricht. Und die lag bei etwas über 4 °dH ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dina M ()

    • edta zerstört die roten Blutkörperchen der Axolotl. Die roten Blutkörperchen der Axolotl haben im Gegensatz zu Warmblütern einen Kern. Dieser geht kaputt und die Erythrocyten verlieren ihre Form und gehen zu Grunde. Kein Sauerstoff Austausch mehr möglich und es kommt langfristig zu OrganversagenEdta ist also hoch toxisch für Axolotl.
      Die konnten wir im Labor an Axolotlblut austesten.
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)

      Dies ist nicht mein Forum - ich arbeite hier nur

      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Ich hab gerade ein Sicherheitsdatenblatt von AquaStab gefunden. Dort steht es handelt sich um "eine Mischung anorganischer Salze". Den Haupteil würde Calciumchlorid-hydrat ausmachen. Da das Ethylendiamintetraacetat (EDTA) zu den organischen Salzen gehört dürfte es theoretisch nicht enthalten sein ?(