Kühlungsversuch ohne Durchlaufkühler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kühlungsversuch ohne Durchlaufkühler

      Der DLK wurde vom Familienrat auf Grund der Lautstärke nicht genehmigt und ist wieder rausgeflogen. Jetzt geht es um alternative Kühlung, im Keller steht noch ein laufendes Aquarium für die Spitzenhitzezeiten im Sommer, in dieses ziehen die 4 im Notfall um und wenn wir im Urlaub sind.

      Die meiste Zeit möchte ich sie aber natürlich gerne im Wohnzimmer haben. Jetzt habe ich einen Versuch gestartet (AQ läuft eh noch ein und Lotl sind in ihren Boxen im Keller)

      Ich lasse das Wasser gerade mittels verlängertem Schlauch durch Eiskaltes Wasser in einem Eimer im Unterschrank laufen. Sollte dies funktionieren wäre es für mich eine bessere Lösung als gefrorene Wasserflaschen...

      Gestartet bin ich bei 20,4 Grad C vor 10 Minuten, aktuell noch keine Veränderung... mal abwarten.

      Sollte es funzen würde ich den Eimer später im Echtbetrieb in eine Styroporkiste o.ä. stellten damit ich nicht so oft wechseln muss. Klar muss man regelmäßig das Wasser im Eimer gegen kaltes tauschen, aber alle anderen Systeme außer der DLK machen auch Arbeit.
      Bilder
      • PhotoPictureResizer_171221_105409680-1612x907.jpg

        353,83 kB, 1.612×907, 7 mal angesehen
      • PhotoPictureResizer_171221_105441839-907x1612.jpg

        194,16 kB, 907×1.612, 7 mal angesehen
      • PhotoPictureResizer_171221_105519463-907x1612.jpg

        331,61 kB, 907×1.612, 9 mal angesehen
    • Hatte ich am Anfang auch probiert. Hat leider überhaupt nicht funktioniert :keineAhnung:
      Viele Grüße von Susanne und unserem Zoo
      2 Hunde, 1 Perserkatze, 2 "Draussenkatzen", 8 Zwergpapageien, einige kleine Fische,
      1 Kampffisch, 3 Landschildkröten
      Uuuuuuund 3 Lotln. :D :D :D :thumbup:
    • Am liebsten wäre mir ein von der Geräuschkulisse annehmbarer DLK, aber den scheint es nicht zu geben. Im Wohnzimmer will man nichts haben was 6 Std. am Tag so laut brummt wie ein Handstaubsauger... Das AQ ist jetzt schon alleine durch die Raumtemperatur (22 Grad) 20,4 Grad warm, das heisst ich hätte dauerhaft irgendwelche kalten Flaschen darin herumschwimmen. Ich sehe da zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht das da mal die Lotl drin rum dümpeln können
    • Wenn das jetzt schon so warm ist, was kommt dann erst im Sommer?
      Also entweder an einen Kühler gewöhnen, den Kühler per Wanddurchbruch in einem anderen Raum installieren (Schlauch durch die Wand oder Decke) oder das Aquarium in einen anderen Raum.
      Viele Grüße von Susanne und unserem Zoo
      2 Hunde, 1 Perserkatze, 2 "Draussenkatzen", 8 Zwergpapageien, einige kleine Fische,
      1 Kampffisch, 3 Landschildkröten
      Uuuuuuund 3 Lotln. :D :D :D :thumbup:
    • Hast Du schon mal JBL Cooler angeschaut ?
      Ich hatte da bei youtube einen Test gesehen
      Dort konnte die Temperatur um 3 Grad gesenkt werden. Wenn man zusätzlich noch eine PET o.ä. hinter den Mattenfilter klemmt,wirds bestimmt nochmal ein gutes Stück kühler. Es gibt auch verschiedene Größen und angeblich sind sie leise.
    • LotlKatja schrieb:

      Hast Du schon mal JBL Cooler angeschaut ?
      Also mich persönlich hat der Kühllüfter mehr gestört als der Kühler, einfach weil man den im Sommer 24h durchlaufen lassen muss. Dagegen der Kühler ist bei mir selbst >30°C im Raum nur alle 2-3h mal angesprungen. Mein Kühler ist aber auch größenmäßig etwas überdimensioniert für das Becken.

      LotlKatja schrieb:

      Wenn man zusätzlich noch eine PET o.ä. hinter den Mattenfilter klemmt,wirds bestimmt nochmal ein gutes Stück kühler.
      Bitte nicht direkt an den Mattenfilter, wir wollen die Filterbakterien ja nicht erfrieren ;) Frei im Becken gefrorene PET Flaschen sind aber super (Aufkleber und dessen Kleber vorher sorgffältig entfernen)
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Na da bin ich aber mal gespannt.
      Im Moment springt mein Kühler überhaupt nicht an, aber im Sommer wären meine Lotl "gekocht" worden ohne DLK. Da sprang er ungefähr jede Stunde für ca. 10 Minuten an.
      Liebe Grüße :D
      Jutta



      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Also, es geht runter aber langsam. Habe den Eimer gerade nochmal getauscht. Ich bin jetzt bei 20,1 Grad C. Wenn ich es schaffe das System unter 20 Grad C zu bekommen und zu halten bin ich zufrieden. Im Sommer dann an Warmen Tagen die Wasserflaschenlösung (Optisch unschön) und zur Not das Kellerverlies.
    • Auf Dauer werden die Aggregate die beste Lösung sein, sollten sie zu laut sein, kann man noch die Kühllüfter ausprobieren, diese leisten auf Dauer aber nur zwischen 2 - 4°C. Auch diese sind nicht ganz leise, hier würde ich aufgrund der Lautstärke dann einen Lüfter mit großem Lüfterflügel empfehlen. Den leisesten Lüfter den wir haben ist dieser hier.
      [IMG:https://www.aquaterratec.de/images/product_images/popup_images/1312_0.jpg]

      Er deckt Aquarien bis 150L ab, sollte es größer benötigt werden, kann einfach ein zweiter Lüfter aufgesetzt werden.
      Hier wurden die JBL Lüfter erwähnt, derartige haben wir auch im Forenshop, nur halt günstiger und den Rabatt bekommt ihr auch noch, wenn ich euch für den Rabatt eingetragen habe.

      Viele Grüße,
      Frank
    • Wie willst du das mit dem Eimer bewerkstelligen, wenn du mal im Sommer nicht Zuhause bist? :konf: Stelle mir das sehr aufwendig und schwierig vor. Ständig den einer auszutauschen. Gerade im Sommer heizt sich das Wasser darin doch Ruck zuck auf . :/
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • Mal als Resümee: Es kühlt mein 230 er Becken in einer Stunde um 0,3 Grad runter (10 L kaltes Wasser). Dann geht's wieder hoch. Also keine Lösung. 2 gefrorene 1 L Flaschen Wasser schaffen in einer Stunde knapp 1 Grad C. Max. Temperatur im Becken liegt ohne irgendwelche Maßnahmen bei 22 Grad C... Ich muss also tatsächlich dauerhaft mit Technik kühlen.
    • Frank schrieb:

      Auf Dauer werden die Aggregate die beste Lösung sein, sollten sie zu laut sein, kann man noch die Kühllüfter ausprobieren, diese leisten auf Dauer aber nur zwischen 2 - 4°C. Auch diese sind nicht ganz leise, hier würde ich aufgrund der Lautstärke dann einen Lüfter mit großem Lüfterflügel empfehlen. Den leisesten Lüfter den wir haben ist dieser hier.
      [IMG:https://www.aquaterratec.de/images/product_images/popup_images/1312_0.jpg]

      Er deckt Aquarien bis 150L ab, sollte es größer benötigt werden, kann einfach ein zweiter Lüfter aufgesetzt werden.
      Hier wurden die JBL Lüfter erwähnt, derartige haben wir auch im Forenshop, nur halt günstiger und den Rabatt bekommt ihr auch noch, wenn ich euch für den Rabatt eingetragen habe.

      Viele Grüße,
      Frank
      Gibt es dazu auch eine Art Thermostat der die Dinger ein und ausschaltet bei bestimmten Wassertemperaturen?
    • LotlKatja schrieb:

      Ich hatte da bei youtube einen Test gesehen
      Dort konnte die Temperatur um 3 Grad gesenkt werden
      Du wirst es weder auf Dauer mit einem Ventilator schaffen, noch mit Deiner Methode, geschweige denn in Spitzenzeiten im Sommer die ja weitaushöher liegen als 22 Grad. Das und ähnliches haben schon viele vor Dir versucht, selbst mittels einem extra Kühlschrank in den die Schläuche gelagert wurden. Das funzt alles nicht und viele Projekte wurden schnell wieder aufgegeben oder wir haben nie wieder davon gehört weil sie nicht weitergeführt wurden, eben aus dem genannten Grund.

      Die angeführten Lüfter bringen nur die paar Grad wenn sie im Dauerbetrieb sind. Ist die Luftfeuchte zu hoch im Sommer, funktionieren sie so gut wie gar nicht mehr. Nicht umsonst steigen immer wieder Tester anderer Möglichkeiten letztlich doch um auf einen DLK. Eben weil es einfach stressfrei ist und man sicher gehen kann, daß es auch in Hitzeperioden klappt. Die Kühler laufen ja nicht ständig. Und hat man im Winter die Heizung auf einem normalen Level stehen, dann dürfte er auch nicht oft anspringen.

      Übrigens, Ventilatoren, die ständig im Dauerlauf funktionieren müssen, halten auch nicht lange und viele haben schon festgestellt, daß sie dann mit der Zeit lauter werden und richtig nerven.

      Ich denke, wenn Du jetzt testest, hast Du nicht die Sommertemperaturen. Die kannst Du nur im Sommer testen. Was sich jetzt zeigt, ist also für den Sommer nicht relevant.
      Aber gut, das muß natürlich jeder für sich entscheiden und solange man den ganzen Tag daheim ist, kann man auch gefrorene PET-Flaschen mit zum Einsatz bringen. Man bedenke aber auch die Kosten, wenn man ständig und über einen längeren Zeitraum immer wieder mehrere und so große Flaschen kühlt. Den Stromverbrauch vergessen viele :) Da dürfte ein DLK weniger Strom fressen...
      Liebe Grüsse von Elke

      - Anleitung Bodenmattenfilter
      - Anleitung für Kombi Bodenmatte
      - wie Pflanzen einsetzen in Bodenmatte
      Die Links findet Ihr hier an der Pinnwand
      <<---click
      VON "ALLESFROSCH" (mein alter Accountname)