Axolotl rennt unruhig durch das Becken und Film auf der Wasseroberfläche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Axolotl rennt unruhig durch das Becken und Film auf der Wasseroberfläche

      Hallo,

      ich bin heute wieder total verunsichert.
      Zum einen komme ich gegen den Film an der Wasseroberfläche nicht an. Dies wird wohl die Kahmhaut sein. Wir haben Sonntag das Becken gereinigt und gestern (Donnerstag) war der Film schon wieder so dick, dass wir erneut gesäubert (mit Mulmsauger) und einen Teilwasserwechsel mit ca. 70 Prozent würde ich mal schätzen, gemacht haben. Heute ist schon wieder so ein ganz leichter Film oben. Da ich das in einem der Beiträge gelesen habe, habe ich den Innenfilter noch ein Stück höher gemacht, damit die Wasseroberfläche noch mehr Bewegung bekommt. Ich überlege jetzt, natürlich unter genauer Kontrolle des pH-Wertes, einen Luftströmer oder Ausströmerstein zu erwerben. Auch möchte ich gleich mal dringend für alle Fälle etwas holen, um den Nitritwert zu kontrollieren. Leider habe ich gerade noch die Handwerker im Haus und komme nicht weg.

      Was mich heute richtig beunruhigt, ist, dass der kleine Kerl den ganzen Morgen und Vormittag schon durch das Becken rennt, ab und zu vor die Scheibe, dann wieder die Richtung ändert. Das hat er schon gemacht, bevor die Handwerker hier im Keller Krach gemacht haben. Und dadurch wurde es sicher nicht besser. Er tut immer hungrig. Eigentlich wäre er morgen dran mit füttern, aber gerade habe ich ihm schon zwei von den adulten Pellets gegeben. Auf der Dose steht jetzt auch drauf, dass man alle zwei bis vier Tage 3-5 Pellets geben soll. Von der Züchterin hatten wir ca. alle 4-7 Tage um die sieben Pellets gehört. Nun habe ich aber auch nach dem Nachkaufen des Futters gemerkt, dass sie uns wohl noch kleinere Pellets mitgegeben hat. Da relativiert sich das mit der Menge vielleicht wieder. Und wenn er schon nach dem Thermometer schnappt, bin ich nicht sicher, ob er nicht doch Hunger hat. Aber ich will ihn auch nicht überfüttern, lese ich ja hier auch immer wieder...Dick sieht er definitiv noch nicht aus. Und bei der Bewegung die er heute an den Tag gelegt hat, braucht er vielleicht auch mehr Energie...

      Dann kommt noch dazu, dass letzten Sonntag sein Mitbewohner gestorben ist. Vielleicht ist er auch noch auf der Suche nach ihm. Leider können wir ihm da gerade nicht helfen, weil wir in vier Wochen in Urlaub fahren und das mit der Quarantäne dann nicht passt...

      Ich hoffe, das war nicht zuviel für ein Thema. Ich versuche auch noch Bilder nachzureichen. Da muss ich mich aber erst näher mit beschäftigen und ein entsprechendes Bildverkleinerungsprogramm herunterladen...Aber vielleicht habt Ihr ja schon den ein oder anderen Tipp, was ich tun kann.

      Liebe Grüße

      Simone
    • Bubblemoosky schrieb:

      Zum einen komme ich gegen den Film an der Wasseroberfläche nicht an. Dies wird wohl die Kahmhaut sein.
      Das ist ganz einfach... die Oberfläche muss ununterbrochen in Bewegung sein, egal welches Verfahren man dazu einsetzt... Bewegung.

      Bubblemoosky schrieb:

      Was mich heute richtig beunruhigt, ist, dass der kleine Kerl den ganzen Morgen und Vormittag schon durch das Becken rennt, ab und zu vor die Scheibe, dann wieder die Richtung ändert.
      Ansich bei kleineren Tieren nicht ungewöhnlich. Sollte die Beckentemperatur aber zu hoch sein, dann werden sie dadurch unruhig. Wieviel Grad sind es denn bei Dir? Stelle doch auch mal bitte jede Menge Bilder vom Becken und Tier hier ein, aber Mühe geben beim Knippsen. :P
      Viele Grüße, Hartmut

    • An Bildern arbeite ich...

      die Beckentemperatur liegt momentan bei 17 Grad. Ich hatte extra noch eine Eisflasche ins Becken gegeben (da waren es aber auch eher unbedenkliche 17,5 Grad).
      Die Wasseroberfläche ist, wie ich behaupten würde, durch das Auslaufrohr ( oder wie heißt das im Filter?) in Bewegung...
      Der "Kleine" hat ca. 17 cm aber so aktiv wie heute habe ich ihn noch nie erlebt...
    • Okay, danke, es beruhigt mich schon mal sehr, dass er ruhig den ganzen Vormittag rennen darf, ohne dass ich mir Sorgen machen muss ;)

      Was für einen Filter sollte ich denn dann am besten nehmen? Und wenn ich einen neuen Filter nehme, muss ich doch sicher irgendwas beachten, denn einfach einen neuen Filter einsetzen bzw. austauschen geht doch sicher nicht so einfach?
      Ich hatte den Innenfilter mitsamt Aquarium, Pflanzen und Kies von der Züchterin mit übernommen und sie hatte mir gesagt, sie würde alle vier Wochen den Mulm absaugen. Das kann ich mir nicht mehr so vorstellen.

      (ich bedanke mich jetzt schon mal für Deine Geduld, lieber Hartmut, Erklärungen brauche ich zur Zeit noch idiotensicher :/ )

      Und sorry, wenn es mit den Bildern noch etwas dauert, nicht dass es unwichtig wäre, aber die Handwerker haben jede Menge Dreck hinterlassen und meine hungrigen Kinder kommen auch gleich aus der Schule, aber ich arbeite dran...
    • Das Aquarium läuft seit dem 02.09.17
      Wie gesagt hatten wir alles übernommen und gesagt bekommen, dass wir es direkt mit dem Filter in Betrieb nehmen können.
      Danke, ich hatte auch vor, den Tröpfchentest zu nehmen, aber man weiß ja tatsächlich nie, was sie einem versuchen aufzuschwatzen und ich bin da gutgläubig...
    • Okay, werde ich. Soll ich den Axolotl vorsichtshalber aus dem Aquarium nehmen und in die Box tun, bis ich das kontrollieren kann? So scheint er wieder ruhiger zu sein und zur Ruhe zu kommen. Meiner Meinung nach sieht er nicht gestresst aus.
      Ich versuche jetzt mal, die Fotos hochzuladen, hoffe, das klappt...
    • So, wenn alles klappt, könnt Ihr gleich alles sehen. Leider konnte ich sie nicht immer richtig drehen, da müsst Ihr leider den Kopf oder den Bildschirm drehen, aber sonst hätte der Verkleinerer nicht alles drauf gehabt...
      Bilder
      • 20170922_141128~01.jpg

        124,58 kB, 800×600, 15 mal angesehen
      • 20170922_135228~01.jpg

        128,2 kB, 600×800, 23 mal angesehen
      • 20170922_125408~01.jpg

        160,66 kB, 600×800, 18 mal angesehen
      • 20170922_125408~02.jpg

        167,06 kB, 600×800, 16 mal angesehen