Kühler und Filter in den Keller verfrachten ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kühler und Filter in den Keller verfrachten ?

      Da die Temperaturen aktuell ja eher Lotl untauglich sind. ....wir aber zum Glück einen Kühler haben. .....gibt es trotzdem ein Problem.

      Hoffe die Technik Experten hier können mir helfen. ( vielleicht sogar @Frank ?)

      Habe ein 2m Becken, betrieben mit AquaNova 1000 Außenfilter und einem Hailea Titan 500 Kühler
      Der Kühler springt aktuell ca alle 15 Minuten an. ...läuft dann ca 3-5 Minuten. ...und geht wieder aus :pinch: . Raumtemperatur erhitzt sich durch die warme Kühler Abluft extrem. Das verstärkt natürlich das Problem, dass der Kühler dauernd anspringt. ;( Teufelskreis.

      Haben jetzt überlegt ,Kühler und Filter in den Keller zu stellen. ....damit der Kühler im Kalten steht und nicht ständig anspringt.
      Meint ihr dass das was bringt?

      Und Hauptfrage ist jetzt : ist mein Filter dafür stark genug? ?? Oder brauche ich nen neuen Filter? Er müsste ca 2m Höhe packen. :konf:

      Hoffe ihr wisst Rat . Weil so geht's nicht weiter.
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • Vielleicht wäre es möglich den Filter zu lassen und ne starke Kreiselpumpe in den Kreislauf zu bauen?
      Nur so ne Idee, der Filter macht ja auch nichts anderes.

      Frage wäre z.B Garantie
      Auch ob der statische Druck für den Kühler begrenzt ist?
      Kein Tag hat genug Zeit, wenn wir uns nicht genug Zeit nehmen
    • deshalb hoffe ich ja auf Hilfe bzw Tipps von unseren Technik Experten hier :D

      Würde ja notfalls nen neuen Filter kaufen. Der Kühler müsste das eigentlich packen.

      Vielleicht hat ja noch jemand die Technik im Keller und weiß Bescheid? ??? ?(
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • meine mich zu erinnern, dass schon mal jemand hier seine Technik im Keller stehen hatte. Finde den Threat nicht mehr.

      War auch ein riesen Becken. ...in nem neuen Haus. Becken im Wohnzimmer und Technik im Keller. Vielleicht weiß jemand welchen Threat ich meine.
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • Denni schrieb:

      meine mich zu erinnern, dass schon mal jemand hier seine Technik im Keller stehen hatte
      ja ich kenne da aus der Meerwassergruppe in Facebook, da haben viele Ihre Technik zu den Becken im Keller.
      Aber dort funktioniert das etwas anderst, dort wird das Wasser hochgepumpt vom Keller in die Wohnung.
      Und zwar dadurch, dass oben im Becken im Boden ein Loch gebohrt wurde, und eine Leitung(Überlaufrohr) in den Keller führte.
      Es wird also im Keller auch ein Becken aufgestellt, so dass das Wasser aus dem Becken im Keller hochgepumpt wird und das Becken
      oben überlaufen würde, wenn das Wasser nicht durch das Überlaufrohr wieder in den Keller in das Becken laufen würde.
      Daher gibt es dort das Problem mit dem Druck auf die Pumpen nicht, da die dort extra Pumpen im Einsatz haben.
      Und runter kommt das Wasser wie gesagt per Erdanziehung.
    • Denke es ist gemeint, den Filter einfach weiterfiltern zu lassen und den Kühler mit einer starken Kreuselpumpe zu betreiben. Also 2 getrennt Sachen.
      Viele Grüße von Susanne und unserem Zoo
      2 Hunde, 1 Perserkatze, 2 "Draussenkatzen", 6 Zwergpapageien, vielen Garnelen und einige kleine Fische,
      2 Kampffische, 3 Landschildkröten
      Uuuuuuund 2 Lotln. :D :D :D :thumbup:
    • Hallo all,

      ich wäre mir bei der Druckangabe zum Kühler nicht sicher, meine sogar, dass diese nicht in dieser Höhe garantiert dicht bleiben. Bei Aqua Medic ist es in der Gebrauchsanweisung beschrieben, sie beschreiben foldendes:
      Achtung: Den Kühler drucklos betreiben.
      Maximal 150 cm unter dem Aquarium aufstellen.
      Da die Aggregate und Tauscher von Hailea stammen, gehe ich auch bei Hailea davon aus, dass es die gleichen Angaben sein müssen, ich gehe davon aus, dass noch eine Reserve gegeben ist und 2 Meter noch gehen können, aber aus Sicherheitsgründen würde ich es nicht so wählen. Was den Filter anbelangt, so würde ich es bei den Außenfiltern auch als sehr grenzwertig ansehen, aber du kannst es schnell ausprobieren, in dem du den Anschluss mal auf die vermutliche Höhe anhebst und dann die Förderleistung ausliterst. Eine Kreiselpumpe mit einer derartigen Förderhöhenleistung hat z.B rund 30 Watt Leistung, der Außenfilter liegt bei 20 Watt, da könnte es seitens der Fördermenge evtl. noch ausreichen. Bitte das Aggregat nur mit gefiltertem Wasser durchlaufen lassen, da er sich ansonsten schneller zusetzen kann.
      Wenn dein Kühler so häufig und kurz anspringt, kann es sein, dass du evtl. durch die Veränderung des Ein- und Auslaufes ein besseres Verhältnis hinbekommst, aber die Variante mit dem Keller würde ich versuchen zu vermeiden.Den Ein und Auslauf so maximal wie möglich auseinander legen. Den Einlauf auf der oberen Seite und den Auslauf auf der gegenüberliegenden unteren Stelle, das könnte etwas bringen. Der Kühler würde ggfs. länger laufen, aber dafür seltener anspringen.
      Ich habe soeben eine Anfrage an den Importeur zum Druck gestellt, wenn ich die Antwort habe, sage ich hier nochmal bescheid.
      Viele Grüße,
      Frank
    • Danke Frank für deine Antwort.

      Also Ein und Auslass versetzen?
      Habe an der langen Rückseite des Beckens das Auslassrohr (Sprinklerrohr )....und links an der kurzen Seite den Ansaugkorb.
      Wurde mir so geraten.
      Wüsste nicht wie ich Ein und Auslass noch weiter voneinander entfernen könnte. ... :konf:
      Hast du einen Tipp?
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • Hallo Denni,
      Dann kannst du den Abstand nur so maximal wie möglich halten, der Einlass ist mit dem Sprinklerrohr ja an der Wasserobefläche, dann sollte der Ansaugkorb so weit entfernt wie möglich im unteren Bodenbereich liegen.
      Seitens des Importeurs der Kühlaggregate habe ich übrigens die Antwort erhalten, dass ein Druck von max. 0,8 Bar zulässig wäre. Das wären ja rund 8 Meter Wassersäule, das ist ja kaum zu glauben, aber soll tatsächlich so sein. Dann wäre dein Vorhaben mit dem Keller seitens des Kühlers eher kein Problem und durchaus machbar.
      Viele Grüße,
      Frank
    • Der Filter hat ja immerhin 20 Watt Leistung und das Wasser muss ja nicht die gesamte Höhe gepumpt werden, da es ja wie bei einer Wasserwaage im Grunde genommen bei vollständiger Füllung des Systems auf fast gleichen Niveau seitens des Ansaugbereiches und Einströmbereiches liegt,
      Ich würd es jedenfalls ausprobieren, bevor ich tatsächlich auf einen größeren Filter gehen würde.
      Viele Grüße,
      Frank
    • super. Danke Frank.

      Wollen durch den Fußboden. ..die Schläuche in den Keller führen. Dann im Keller auf einem Regal, möglichst in Deckenhöhe, den Kühler und Filter platzieren. Dann ist der Weg bis zum Becken nicht allzu weit .

      Müsste hoffentlich so funktionieren.

      Ist denn unsere Hoffnung bzw Vermutung richtig ....das wenn der Kühler im kalten Keller steht ...er weniger oft anspringt.???? ( wegen der kühlen Umgebungsluft. .)
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes: