Posthornschnecken vertragen den Wasserwechsel nicht

    • Posthornschnecken vertragen den Wasserwechsel nicht

      Hallo meine Lieben,

      mein Aquarium läuft nun seit 8 Wochen und das recht gut bisher. Heute habe ich dann weil es langsam ein wenig Dreck ansetzte und ich doch tatsächlich ein paar Kieselalgen hatte einfach mal den ersten Teilwasserwechsel gemacht. Leider fanden das meine paar Posthornschnecken nicht witzig. Erst sind sie noch munter rumgekrabbelt, aber nun sind fast alle tief in ihrem Häuschen und die die es nicht waren sind irgendwie nicht mehr am rumschnecken sondern sind unbeweglich. Ich hab die kleinen echt lieb gewonnen, auch wenn sie wahrscheinlich wenn in ein paar Wochen die Axolotl kommen schnell gefressen werden und ich eh Abschied nehmen müsste. Wodurch kann das kommen und vor allem so schnell? Kann es durch den Temperaturunterschied kommen, es war nach dem Wasserwechsel so 3 Grad kühler im Aquarium als zuvor. Die kleinen sind noch Baby Schnecken und vielleicht deswegen ein wenig empfindlicher? Es tut mir so leid, ich hab es ja nur gut gemeint und alle waren bis heute ja total fit. Als erste Hilfe hab ich sie nun erstmal in eine Tupperschüssel mit Zellstoff gepackt. Nitritwert ist immer noch bei Null.

      Ich hoffe ihr habt eine Idee.

      Liebe Grüße
    • Normal packen die das ohne Probleme.

      Ich würde mal schauen ob du rausbekommen kannst ob euer Wasser im Moment gechlort wird. Oder da irgendwelche Probleme waren :konf:
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Dazu rufe ich beim Wasserwerk an? Oder bei der Stadt? Ich bin gerade echt frustriert. Immerhin stinken sie noch nicht und einige haben sich in der Box auch noch bewegt, ich werde also heute Nachmittag nochmal versuchen sie einzusetzen. Oder was meinst du?
    • Ich schon wieder. :rolleyes: :huh:

      Ein Anruf beim Versorger ergab, dass kein Chlor im Wasser war. Na immerhin.

      Ich habe heute nochmal die Wasserwerte genommen:

      Temperatur: 25 Grad (Es ist noch kein Kühler dran und bisher ist ja nur eine Blasenschnecke im Becken)
      PH: 6,8
      KH: 8
      NO2: 0,1
      NO3: 30
      FE: >0,02

      Abgesehen davon das die Pflanzen nicht wachsen und ein paar Kieselalgen kommen (was wohl normal in der Einlaufphase ist?) sieht das doch garnicht mal sooooooo schlecht aus, oder? Ob ich den Peak schon gehabt habe kann ich nicht genau sagen, weil ich die letzten zwei Wochen im Urlaub war. Am Sonntag hab ich meinen ersten Teilwasserwechsel gemacht, der Nitritwert lag da bei 0. Das Aquarium ist am 02. April gestartet worden,sieht so aus als hätte ich den Teilwasserwechsel zu früh gemacht? Hilft nur wieder mal abwarten, oder?

      Liebe Grüße aus Berlin
    • Kein Chlor im Wasser? Quellfrisch also? Ich kenne das so (Besichtigung bei der hiesigen Kläranlage und nach Aussage der dort arbeitenden Chemiker), dass immer ein gewisser Prozentteil des Wassers gechlort wird... auch wenn man es nicht immer riecht. Je nachdem, wie hoch die Keimbelastung ist, die machen das auch schon mal präventiv. Müsste/Sollte eigentlich auf der Homepage deines Versorgers zu ersehen sein.
      Bei uns ist das aufgrund der hohen Temperaturen derzeit etwas mehr der Fall- dann lasse ich beim Teilwasserwechsel mein frisches Wechselwasser einfach ein paar Stunden offen in mehreren Gießkannen stehen, schon ist das Chlor weg. Meine Posthörnchen reagieren nämlich auch auf Chlor mit Einziehen ins Haus.
      Es grüßt die Sandra!

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
      Goethe
    • Hallo Sandra,

      ich hab extra bei denen angerufen. Zitat: "Wir verwenden kein Chlor, das Berliner Wasser ist ein reines Naturprodukt, sollte dies dennoch einmal nötig sein, wird es vorher den Haushalten angekündigt". Nun ja, glaube dich denen aber nicht so ganz. Die Schnecken sind zwar wieder im Wasser, aber so ganz fit sind sie nicht.

      Die Blasenschnecke freut sich und hat nun sogar Babys in die Welt gesetzt, die auch weiterhin fein im Aquarium herum schnecken.
      Kein Wunder, Futter gibt es auch genug, die Kieselalgen explodieren .

      Irgendwie ist das ganze gerade echt frustend, Axolotl will ich so jedenfalls nicht einsetzen.
    • Gute Nachrichten, alle Schnecken sind nun endlich wieder fit. Ich hatte gestern ein ernsthaftes Gespräch mit ihnen und habe erklärt das sie gefälligst ordentlich arbeiten sollen, immerhin gibt es derzeit ja genug Kieselalgen für Sie.

      Das hat gefruchtet und nun sind sie wieder fleißig bei der Arbeit. :hüpf:
    • Von Pferdeflüsteren habe ich schon gehört, aber von Schneckenflüsterern :lach:
      Liebe Grüße
      Jutta
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Sehr seltsam... Aber wie schon geschrieben, sollte DOCH Chlor drin sein- einfach in offenen Gefäßen (lebensmittelecht- ich habe eine lebensmittelechte Tränkewanne für Pferde von 70l) ein paar Stunden stehen lassen und dann sollte das Zeug raus sein. Ich mache das morgens, wenn ich zur Arbeit fahre, dann kann ich am späten Nachmittag ohne Bauchweh nachfüllen/ Wasser wechseln.
      Nur mein Mann regt sich auf, wenn der Bottich wieder mitten im Flur steht :lach: ... sonst gibts keine "Nebenwirkungen".

      Mein Bottich ist der hier und ist sehr zu empfehlen :kraemer.de/Wasser-und-Futterbo…450248%3e%3c450248..70%3e
      Früher hatte ich Mörtelkübel, aber die sind nicht lebensmittelecht und die stinken ganz abartig... Da hab ich dann Tomaten rein gepflanzt und sie auf den Balkon gestellt...
      Es grüßt die Sandra!

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
      Goethe
    • Benutzer online 1

      1 Besucher