Alles muss besser werden. Wer hilft mir beim Neuanfang?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alles muss besser werden. Wer hilft mir beim Neuanfang?

      Hallo ihr Lieben,
      ich melde mich seit langem mal wieder zurück. Und möchte einen Neustart probieren.
      Kurz zur Geschichte von mir und meinen zwei Axolotl. Mein Aquarium (lxbxh 100x40x50) läuft seit ca. einem Jahr. Ohne Heizung, ohne Beleuchtung, ohne Kühlung, im Sommer hin und wieder Eiswürfel. Ich wohne in einer nordausgerichteten Altbauwohnung, da hab ich im Sommer maximal 23 Grad, Kühler werde ich mir irgendwann leisten, aber zur Zeit geht es noch. Bodengrund sind ca. 3 cm weißer Axogravel. Es gab ein paar Höhen und Tiefen. Mein Männchen hat ja dummerweise angefangen sein Mädchen immer wieder angeknabbert. Beide sind Geschwister, jetzt ca. 4, und sie haben beim Vorbesitzer, in einer Gruppe zu 8, gut gehalten wurden. Nachdem es immer wieder passiert ist, das die Beinchen von meinem Mädchen Bissverletzungen hatten, habe ich sie durch einen Hamburger Mattenfilter getrennt. Das hat so dann eigentlich ganz gut funktioniert. Aber eine Dauerlösung ist das irgendwie nicht. Also muss sich nun was ändern und das möglichst so, dass es endlich passt. Ich hoffe ihr habt Lust mir zu helfen.
      Also los geht's.

      Erste Frage: Ich würde gerne meine beiden Lotl wieder vereinen. Ich habe aber Angst, dass er auf einmal wieder ihre Beinchen im Mäulchen hat. Es wäre für die beiden doch bestimmt besser wenn sie nicht so alleine wären, und es würde dem ganzen Aquarium, (Einrichtung, Aufteilung, Filterung, etc.) bestimmt besser tun. Sollte ich es mal wieder probieren? Wenn ja, wie am Besten?
      Zweite Frage: Was mach ich mit der Filterung. Ich habe zuerst irgendwie gedacht, ich lasse das mit der Filtermatte in der Mitte, deshalb hab ich zwei neue Kreiselpumpen mit Schläuchen und Lochenddinger gekauft. Aber ich bin damit einfach nicht mehr glücklich und ich glaube das ganze Aquarium auch nicht. Jetzt hab ich überlegt, wieder zurück zum HMF Eckfilter, aber den fand ich irgendwie unsympathisch. Die Matte weiter an eine Seitenwand rutschen. Dann könnte ich die eingelaufene Matte behalten. Oder die Matte zu einer Bodenfiltermatte umfunktionieren. Geht der nur mit Luftheber? Ich habe heute zufällig gelesen, dass es mit einer Kreiselpumpe auch geht. Vielleicht hat Elke, die Mattenqueen, da ein Lösung für mich.

      Einrichtung Höhlen
      Alt: Ich habe einen zu großen Tontopf, den werde ich rauswerfen und einen zu kleinen Tontopf als Bogen, vielleicht behalte ich den. Zwei Tonröhren, die sind eigentlich ganz cool.
      Neu: Gestern war ich schonmal fleißig und hab fünf Tonpflanztöpfe zurechtgelegt, gesäubert und eine Stunde bei 200 Grad im Backofen abgebacken. Hoffentlich krieg ich die alle unter, mal sehen.

      Einrichtung Pflanzen
      Alt: Ein Moosball, ein ziemlich geschrumpftes Einblatt, eine Seerose die nichts macht, eine Aquariumpflanze die ich schon lange mal vom Dehner gekauft hab. Außerhalb vom Aquarium eine Efeututen die schön wächst und ein Ficus pumila Sunny, das auch schon ins Aquarium hängt.
      Neu: Ich habe letzte Woche einen Bergpalmenwald und zwei Einblätter gekauft. Die sind am Mittwoch einpflanzfertig durchgewässert. Dazu hab ich noch zwei Unterwasserpflanzen von Ikea mitgenommen, die hab ich jetzt auch in einem separaten Behälter gewässert, wisst ihr was von denen, kann man die für das Lotlbecken verwenden? Die wären echt preiswert.
      Ich hab schon einige Pflanzen (vor allem Aquariumpflanzen vom Dehner) gekillt. Das Einblatt überlebt eigentlich recht gut, wächst nur wirklich seeehr langsam. Wäre es für die Pflanzen sinnvoll eine Beleuchtung zu installieren? Was meint ihr?

      Ich grabe jedes mal beim Wasserwechsel den kompletten Gravel um, trotzdem finde ich immer braune Stellen. Vielleicht wird das jetzt mit den mehr Pflanzen besser? Was kann ich da noch tun?

      Ich hänge noch ein Bild von heute an. Wasserwechsel dringend nötig! Ich weis, mache ich morgen wenn die Pflanzen fertig sind und ich weiß, was ich mit dem Filter mache. Sonst muss ich die Lotl nochmal evakuieren und zwei mal im Becken umackern.

      Ich würde mich wirklich freuen, wenn ich mit euch zusammen endlich ein schönes Aquarium habe, mit dem ich und vor allem meine zwei Lotl sich wohlfühlen.
      Vielen Dank schonmal an alle! Lieben Gruß, Jessal

    • Also erstmal:

      Setzt doch die Tiere mal in eine Box und mach von beiden zusammen ein Bild von oben, dann kann man einen eventuellen Größenunterschied besser beurteilen. Das könnte ein Grund für den Verbiss sein.

      Sind die Tiere denn BD getestet?

      Ich würde mal vermuten dass das Becken so nicht ganz stabil läuft und es deshalb diese braunen Stellen und die Algen gibt.

      Ich würde für die Umgestaltung wie folgt vorgehen:

      Tiere in die Box packen, dann sind die nicht gestresst und du hast deine Ruhe.

      Dann das Becken leeren und die Matte mittels Kabelkanälen links und rechts an der Seite oder in der Ecke befestigen. Nur die Matte ins Becken geklemmt funktioniert leider nicht so gut, da seitlich auch einiges an Wasser vorbei geht.
      Dann das Aussströmrohr an der gesamten Rückwand entlang laufen lassen.

      Die Tonhöhlen lesen sich gut, wobei mir persönlich zusätzlich die Röhren als Höhlen super gefallen. Ich habe bei mir da Moos aufgebunden. Sieht super aus.

      Des weiteren würde ich mittels einiger großer Einblätter das Becken gründlich strukturieren.
      Die findest du in BVaumärkten, sollten die Blätter nicht stark glänzen reicht hier ein sehr gründliches abspülen, entfernen aller Erdreste, Abschneiden der Blüten und Kürzen der Wurzeln auf 2-3 cm.

      Efeutute würde ich weiter ins Becken ranken lassen.

      Wenn du noch Anregungen suchst, schau doch mal in der Bilderecke :)
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • So, heute nachmittag kann es los gehen.
      Die beiden sitzten jetzt schon, so mittel gechillt, in ihren Boxen, damit ich in Ruhe umräumen kann. Ich zähle gleich noch die Kästchen. Er ist schon ein Stückchen größer als sie. Aber sie waren ja immer zusammen. Es gibt von mir im Krankenboard die Geschichte zu ihr. Falls die jemand findet, die hat sich erstmal erledigt. Da meine ich mich zu erinnern, dass es mit der Größe der Beiden schon gehen würde. Wie auch immer, hier die aktuellen Bilder.

      Mein Mädchen ca. 23 cm


      Mein Bub ca. 27 cm


      Dann hab ich noch die gewässerten Einblätter und Bergpalmen. :)


      Die zwei Pflanzen vom Ikea. Was meint ihr dazu?


      und die geputzten, abgeschliffenen und gebackenen neuen Höhlen. ^^


      Ich hab noch meinen alten HMF Eckfilter aus dem Keller gegaben und durch die Waschmaschine gejagt und gut ausgespült. Der wir das in der Mitte ersetzen.

      Aber können dann demnächst wieder beide gemeinsam einziehen oder sollte ich sie lieber dauerhaft trennen, damit es nicht wieder zu verbissen kommt?

      Danke für eure Hilfe!
      Lieben Gruß, Jessal
    • Hallo Jessica,

      von der Größe sollten beide zusammen passen. Es kommt ja auch auf die Kopfgröße mit an. Beide Tiere sind Geschlechtsreif, also dürfte da auch nichts passieren. Vielleicht ist der Herr nur sehr Fehlsichtig und verwechselt daher die Gliedmaßes des Weibchens mit Futter. Hübsche Tiere übrigens :thumbsup: Dem Weibchen würde ich mal noch extra etwas geben. Die sind bei mir alle etwas runder.

      Der Pflanzenschungel dürfte auch sein übriges tun und den Beiden die Möglichkeit geben, sich mal aus dem Weg zu gehen. Die Tontöpfe würde ich versuchen zu längeren Röhren zusammen zu stellen. Sieht bestimmt auch nett aus, spart etwas Platz und den Tieren wird es sicherlich auch gefallen.

      Ich drück Dir die Daumen, dass sie sich dann besser verstehen. :thumbup:
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) am 29.07.2017



    • ich denke auch ,dass die Beissereien sicher auch daran liegen könnten , dass das Becken sehr kahl war. Die Tiere brauchen ja Rückzugsmöglichkeiten ,um sich nicht auf den Wecker zu gehen.
      Denke das eine ordentliche Bepflanzung und die Höhlen sicher hilfreich sind.
      Aber stell lieber nicht zu viel Gedöns rein.....so viel Platz ist ja nicht ......Sind vielleicht ein bißchen viel Tontöpfe :konf:

      Du kriegst das schon hin. :thumbup: :thumbup:
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • Hallo Jessica,

      bei meinen beiden gab es zu Beginn auch etwas Reibereien,vor allem beim Fressen, obwohl sie in einem 100x40x40 Becken waren. Ich habe dann in der Mitte eine "Insel" aus Höhlen und Pflanzen gemacht, dann war Ruhe. Inzwischen suchen sie sich sogar.

      Ich hoffe, dass es bei deinen Hübschen auch klappt.

      Liebe Grüße
      Jutta
      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
    • Hallo!!
      Danke für die Keitik und Komplimente! Es waren wirklich zu wenig Pflanzen am Ende. Früher hatte ich noch mehr junge Aquarienplanzen, die sind mir aber alle eingegangen. Und das einbläut ist wie gesagt auch sehr geschrumpft mit der Zeit. Deshalb sah es jetzt wirklich karg aus.
      Gestern ist es spät geworden. Da hab ich den pc nicht mehr gestartet. Ich werde das Aquarium ohnehin das Wochenende erstmal unbesetzt lassen, weil sich doch einiges verändert hat. Neuer, alter Filter, großer wasserwechsel, fünf neue Höhlen und viele neue Pflanzen. Mal schauen was das Becken dazu sagt, die Foto sind von gestern Nacht. Da war das Wasser noch bischen trüb.
      Heute ist es schon schön klar. Die Pflanzen stehen alle noch. War ja niemand da der sie ausgräbt. Ich hab nicht ganz alle untergebracht. Aber für den Anfang reicht es vielleicht erstmal. Fünf der neuen Höhlen hab ich untergebracht. Ich hab sie teilweise zu einer langen zusammen gestellt. Und die zwei alten Röhren haben einen glatt gefunden. Die mögen sie ja auch gern. Die zwei alten Tontopfteile sind rausgeflogen.
      Der Eckmattenfilter mit neuer kreiselpume finktoniert gut.
      Was meint ihr?
      Liebe Grüße, Jessal
    • Hey,

      das sieht doch gut aus :thumbsup:

      Irgendwas an dem Mattenfilter irritiert mich. Komme aber grad nicht drauf. Magst du den nochmal von ibem knipsen X/ 8)
      Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
      (Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
      LG M.C. :)
    • Sorry, eine kleine Anregung hätte ich aber noch, die Röhre ganz links würde ich etwas vom Rand wegnehmen. Meine flitzen gerne am Rand außenrum, aber theoretisch könnten sie ja auch durch die Röhre laufen :D

      Liebe Grüße
      Jutta
      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
    • Hallo ihr Lieben,

      noch ist weiter nicht viel passiert. Ich lag nämlich krank im Bett, so wie man sich das vorstellt, am langen Brückenwochenende bei 30 Grad mit durchgehendem Sonnenschein krieg ich die Sommergrippe.
      Meine Lotl haben täglich eine neue Box bekommen, ich hoffe ich hab sie nicht angesteckt, sieht aber ganz gut aus.. (geht das?) und das neue schöne Aquarium plätschert fröhlich vor sich hin. Nitrat und Nitrit sehen laut Stäbchentest gut aus. Nitrat bei ca 10-25, eher bei 10 und Nitrit bei <0,5. Und das Wasser ist schön klar geworden.

      Den Eckfilter hab ich nochmal Fotografiert und die Röhre an der einen Seite etwas in die Mitte gerollt, früher hatte ich sie auch nicht am Rand, da wurde sie nie benutzt, ich hatte das Gefühl sie mögen das so auch ganz gerne. Aber mal sehen.
      Qualität der Fotos ist nicht so gut, tut mir leid, aber für sehr viel mehr bin ich noch nicht zu gebrauchen.

      Ich geb meinem Mädchen mal ein bischen mehr zum fressen, das letzte mal hieß es, sie seien zu moppelig. Das Problem haben wir anscheinend gelöst.
      Mit Javamoos probier ich es vielleicht nochmal. Das letzte mal als ich versucht habe es an die Röhren zu binden ist es kläglich eingegangen. Vielleicht klappt es am Filter besser?!

      Wenn alles passt, würde ich dann den versuch wagen und sie zusammen setzten, was meint ihr?

      Lieben Gruß, Jessal

    • Sieht gut aus.

      Dir erst mal gute Besserung :krank: , es kommen noch weitere Sonnentage.

      Das Javamoos hat es bei mir auch nicht geschafft. Im Fischbecken ist es nicht totzukriegen. Versuch doch mal Javafarn auf die Röhren zu binden. Dann haben deine Mädels auch noch einen Chillplatz.

      Liebe Grüße
      Jutta
      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
    • Mmh, Höhlen gibt es ja, vielleicht musst Du die Pflanzen noch zwischen die Höhlen stellen, damit sie sich nicht so sehr sehn, oder er hatte Hunger und hielt das Schwanzende für lecker Futter.

      Ich drück dir fest die Daumen, dass es nicht schlimm ist und sich die beiden bald verstehen.

      Liebe Grüße
      Jutta
      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
    • Hallo Ihr lieben,
      das Projekt scheint zu scheitern.

      Meinem Männchen gefällt die neue Einrichtung richtig gut. Sein Lieblingsplatz ist AUF den Tonhöhlen?! Leider hat er sein Mädchen immer noch zum fressen gerne. Nachdem die Schwanzspitze wieder okay war und die beiden übers Wochenende alleine im Becken waren, hab ich sie heute mit fehlendem Hinterbeinchen aus dem Beckne gefischt.

      Was kann ich noch besser machen? :( Ich will nicht, das sie Dauergast im Krankenboard wird... bzw. bleibt.

      Lieben Gruß,
      Jessica

    • Benutzer online 2

      2 Besucher