So viele Zecken wie noch nie....

    • Zum Thema Repellents gibt es einen recht aktuellen Beitrag bei Stiftung Warentest: test.de/medikamente/selbstmedi…che/insektenabwehrmittel/ Ich selber habe in Namibia und Indonesien gute Erfahrungen mit insektenabwehrender Bekleidung gemacht: craghoppers.de/nosilife Das trage ich auch hier, wenn ich Gefahr laufe Mücken oder Zecken zu begegnen. Bisher haben mir die Klamotten die Plagegeister gut vom Leib gehalten ohne dass ich zusätzlich auf DEET und Co zurückgreifen mußte.


      Liebe Grüße
      Sarah
    • Denni schrieb:

      hat jemand nen Tipp , wie man Zecken vertreibt? Gibt's da Hausmittel?

      Haben im Garten extrem viele. Heute sind beide Kinder gebissen worden ...und ich gestern.
      Langsam werde ich panisch. Besonders als die Kleine heute gebissen wurde.....und bei unserem Großen jetzt noch ein Stück der Zecke feststeckt.

      Trau mich garnicht mehr in den Garten. Hab extrem Schiss vor den Auswirkungen der Bisse. Man sieht so viel schlimme Berichte.

      Bei Amazon gibt's so ein Spray für den Garten ......soll die Zecken bekämpfen. Hat gute Bewertungen.
      Ob das hilft? ???
      Vielleicht wäre das ein Versuch wert. Habe aber keine Erfahrung damit, scheint aber gute Bewertungen zu haben.

      zeckenrollen.de/

      Google mal danach.


      Ansonsten heißt es immer die Wiese schön kurz halten und oft mähen, aber ob das viel bringt weiß ich auch nicht.
    • Hallo Sarah,
      ja das Anti-Brumm ist echt gut - bei Menschen und auch Pferden. Für Hunde und Katzen ist es nicht geeignet, da die Tiere sich selbst und gegenseitig ablecken. Als Repellent scheiden da die chem Mittel zum Auftragen aus, leider
      Viele Grüße von Susanne und unserem Zoo
      2 Hunde, 1 Perserkatze, 2 "Draussenkatzen", 6 Zwergpapageien, vielen Garnelen und einige kleine Fische,
      2 Kampffische, 3 Landschildkröten
      Uuuuuuund 2 Lotln. :D :D :D :thumbup:
    • Zeckenrollen hab ich auch schon entdeckt. Aber ob die was bringen ist die Frage. Weil dazu werden Mäuse benötigt. ......wenn man die Gebrauchsanweisung liest. :konf: Mäuse sind der Wirt der Zecke. ....die sollen das Gift von der Rolle an die zecke weitergeben.

      Weiß aber nicht ob wir hier Mäuse haben :konf:
      :kiss: Liebe Grüße, Denise :rolleyes:
    • Mein Tierarzt sagt immer: wenn du keine Zecken willst, schick den Hund vor....

      Aaaber meine Hunde sind ja schon voll... :wacko:

      Ich würde die Kinder erstmal mit dem Anti-Brumm in den Garten lassen. Wichtig ist auch das Gras kurz zu halten.
      Viele Grüße von Susanne und unserem Zoo
      2 Hunde, 1 Perserkatze, 2 "Draussenkatzen", 6 Zwergpapageien, vielen Garnelen und einige kleine Fische,
      2 Kampffische, 3 Landschildkröten
      Uuuuuuund 2 Lotln. :D :D :D :thumbup:
    • Mäuse sind eigentlich überall und wenn ihr soviele Zecken habt werden da auch genügend Mäuse sein.

      Im Fernsehn haben sie mal gezeigt das die weiße Bettlaken über die Wiese ziehen. Dafür nähen die oben einen etwas breiteren Streifen so um das sie da einen Besenstiehl durchziehen können. Dann machen die da Bänder drann und damit laufen sie über die Wiesen. Die Zecken bleiben wohl daran hängen oder klettern da rauf und so können sie die zählen.

      Wäre das vielleicht eine Möglichkeit die Zecken abzusammeln, danach dann das Bettlaken in kochendes Wasser damit die Viecher eingehen. Oder sich elber eine Möglichkeit überlegen um den Viechern den Garaus zu machen. Aber nicht einfach so ins Klo, das überleben die.
    • Eimer Wasser mit Seife drin. Dann ertrinken sie, da die Oberflächenspannung weg ist und sie nicht rausklettern können.

      Fahre jetzt das volle Programm. :D Sie bekommen diese Halsbänder, haben ja noch Advantage im Körper und ich sprühe die Beine und den Bauch und die Brust vor dem Spaziergang mit einer Bioölmischung ein. Wenn sie von dem Öl was auflecken ist nicht so schlimm, ist vor allem Teebaumöl. Die Halsbänder sollten dann ihr Wirkung voll abgeben, wenn das Advantage nachlässt.
      Ausserdem dürfen sie im Moment nicht mehr im Hohen Gras laufen. Tut mir zwar leid, aber es ist einfach besser.
      Nach jedem Spaziergang kämmen.... ich hab ja sonst nix zu tun :whistling:
      Hoffe, dass ich es so in den Griff bekomme. :thumbup:
      Viele Grüße von Susanne und unserem Zoo
      2 Hunde, 1 Perserkatze, 2 "Draussenkatzen", 6 Zwergpapageien, vielen Garnelen und einige kleine Fische,
      2 Kampffische, 3 Landschildkröten
      Uuuuuuund 2 Lotln. :D :D :D :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ariana ()

    • Hallo Susanne,


      Du darst das Teebaum-Öl nicht unverdünnt auf die Tiere geben, da es ein unverdünntes Konzentrat ist und speziel für die Schleimhäute und Augen extrem gefährlich. Folgende Verdünnung hat sich bewährt:


      30 Tropfen Teebaum-Öl auf 100 ml mit Jojoba oder Mandelöl ansetzen und alles sollte gut gehen. Sollten dennoch Deine Hundekins durch speicheln reagieren bitte sofort zum Tierarzt und die Hundekins mit Shampoo abduschen!
      Liebe Grüße
      Elke


      In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden.

      William Somerset Maugham

    • im Futter bringt das leider nichts. Einreiben hilft, macht aber unglaublich klebrige Tiere. Ist also nicht die richtige Lösung, leider.....
      Viele Grüße von Susanne und unserem Zoo
      2 Hunde, 1 Perserkatze, 2 "Draussenkatzen", 6 Zwergpapageien, vielen Garnelen und einige kleine Fische,
      2 Kampffische, 3 Landschildkröten
      Uuuuuuund 2 Lotln. :D :D :D :thumbup:
    • Ich hatte es letztes Jahr mal bei einigen Katzen versucht. Aber eine Besserung bzgl der Zecken habe ich nicht gesehen. Ausserdem sind die Mädels auf den Geschmack gekommen. Haben das Öl lecker gefunden. :/ War ja nicht sonderlich Zielführend.
      LG Ines ;)

      Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden. (Sir Stanley Spencer)

      Forentreffen in Börnicke bei Bernau (Berlin) gibt es auch 2018 wieder. ^^