Es darf geraten werden-Was sind wir ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also wenn man da auch täglich die Boxen schrubben muss, wie bei den Axolotl, dann bist Du aber beschäftigt - Respekt!
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • @Jutta- ;)
      wie man ums Schrubben herumkommt hab ich auchnochnicht rausgefunden; :P
      Muss halt sein-
      ---------------------------------
      mehr Gedanken mach ich mir um die zum Ende der Aufzucht
      teils etwas desaströsen Rechnungen für Grillen,Heimchen und Co.

      Bei den relativ frostunempfindlichen kleinen gepunkelten Tigrinum
      hab ich mit gutem Erfolg die alte,defensive Methode zur Aufzucht von Bergmolchen erprobt.
      (Altes 1m Becken auf der Terrasse in ner schattigen Ecke-in dem man regelmässig die oberen 10 cm an Moos durch frisches Neues ersetzt)
      Die im Moos befindlichen Kleintiere reichen bei geringem Besatz völlig an Futter)
      Der Arbeits und Futteraufwand geht bei ganzjähriger derartiger Haltung quasi gegen Null-
      und man kann wenn man Zeit hat(langsames Wachstum-Winterruhe)
      wirklich schöne,gut vorbereite und wiederstandsfähige(Zucht)tiere erzielen-
      Nachteil ist die Ineffizenz
      Mangelnde Kontrollmöglichkeit bei evtl.Krankheiten
      und im Gegensatz zu den Axos bekommt man die Tiere nur wenn man sie mal ausbuddelt zu sehn.

      Grüsse aus dem Süden-
    • Und die Futtertiere selbst züchten? Asseln ist ja kein Problem und Heimchen gehen eigentlich auch ganz gut mit Bananenbrei, Zuccini und Möhren.

      Die Tiger sind echt klasse.
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Neu

      So-endlich mal wieder Zeit um Reinzuschaun-
      Klar Jutta-
      Asseln kehre ich unter den Blumentöpfen auf der Terrasse zusammen,
      Regenwürmer gibts im Garten und in letzter Zeit watscheln mir die
      (sehr wehrhaften)
      Appetithäppchen auch noch in die Wohnung-
      Ich wohne auf nen See raus und wohne im obersten Stock-
      und trotzdem hab ich abends mehrere(!)davon in der Wohnung wenn ich die Terrassentür auflasse-
      Darf ich nebenbei mal vorstellen-
      der Traum jeder Hausfrau-
      focus.de/wissen/natur/neue-spi…rze-witwe_aid_707194.html

      Eigene Bilder von grad eben-


      Neubürger in Deutschland-
      Biss ist nicht gefährlich aber schmerzhaft-

      Aber,
      natürlich abgetötet(O)
      mit immerhin 2-3 cm Körperlänge selbst für nen grossen Mavortium ne gute Mahlzeit-


      Das sind natürlich extreme Futtertiere- ;)
      ich konnt nur der Makrophotographie nicht wiederstehn-
      Grüsse aus dem Süden-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Koppy ()

    • Neu

      Puh, danke für die Gänsehaut zum Frühstück =O
      Könnte man so einen Tiger auch frei in der Wohnung laufen lassen, ich wohne Parterre mit Garten und habe immer wieder diese großen braunen Springspinnen im Haus :cursing:
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Neu

      TomtesKeks schrieb:

      Da reicht ne Katze
      Unsere ist der reinste Schrecken für Spinnen, Fliegen und sonstiges Viehzeug
      Dann hast du tolle Katzen. Unser Kater schaut die Viecher an und geht lieber wieder schlafen. Da müssen wir dann den Kater meiner Mutter holen, die spielt die zumindest kaputt. :rolleyes:

      Das müßte doch eine einfach Winkelspinne sein, ich denke die kommen nicht durch die menschliche Haut oder nur an besonders empfindlichen Stellen.
    • Neu

      Martina-
      nein,diese Tiere sind wehrhaft und grosse(weibliche)Exemplare können auch Menschen
      (und Katzen)
      empfindlich beissen.
      Meine MainCoon hat so ein Tier mit der Pfote plattgemacht und wurde in die weiche Haut zwischen den Ballen gebissen-
      Ihrer Reaktion, und der massiven Schwellung nach wars ausgesprochen unangenehm.
      Die kleinen Männchen sind wohl eher harmlos-
      Lies mal den im Link angehängten Text-
      es handelt sich um eine neue,
      aus dem Mittelmeerraum durch die Klimaerwärmung eingewanderte Art-
      und das unangenehm tarantelartige Aussehen kommt nicht von umgefähr-
      rtl.de/cms/die-kraeuseljagdspi…em-vormarsch-4022678.html

      Aber keine Panik- :D
      man muss ja nicht mit Ihnen Kuscheln;;
      Grüsse aus dem Süden-
    • Neu

      @martina 8)
      Noch ein kleiner Joke nebenbei-
      Dornfinger sind in Freiburg immer für en (Sauregurken)Sommerartikel gut-
      Ein Freund von mir ist hier Stationsarzt an der Uniklinik und berichtet mir von immerhin 1-2 Fällen im Jahr-
      Die hier am Kaiserstuhl beheimatete Art lauert auf Blüten auf stechfähige Beute wie Bienen-
      diese Beute muss blitzschnell getötet werden bevor sie sich wehren kann-
      entsprechend hat die hiesige Dornfingerspinne ein relativ starkes Gift und grosse Beisser- :cursing:

      heute.at/oesterreich/steiermar…eierer-im-Schlaf-53033887

      Die Spinnen lauern auf diese Beute auf den Blütenständen-
      Am Kaiserstuhl(Naturschutzgebiet) ist Blumenpflücken absolut verboten- :!:
      aber es gibt immer Leute dies trotzdem tun
      und wenn man dann seine Nase reinsteckt um an den Blumen zu Riechen........
      Grüsse aus dem Süden-
    • Neu

      Gerne, aber bitte ohne 8-Beiner. Meine Spinnenphopie hat hier wieder neue Nahrung bekommen.
      Da sind mir diese Gartenbewohner lieber:
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.
      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher