Es darf geraten werden-Was sind wir ?

    • Hallo Jutta,
      für die Aufzucht braucht man nur jede Menge Gläser bzw kleine Plastik-(bevorzugt)
      oder Glasbecken zur Separation um der Verstümmelung und Kannibalismus entgegenzuwirken.
      Paludarien hab ich nicht;
      Für die adulten Landtiere genügen(natürlich je nach Endgrösse bzw.Unterart)
      auch 80 cm Becken mit hoher Erd und Moosfüllung da sie keine Bewegungsfanatiker wie ZB Eidechsen sind
      und einer kleineren herausnehmbaren,leicht zu reinigende Wasserschale.
      Ein grösserer Wasserteil ist ausserhalb der Fortpflanzungszeit völlig unnötig.
      Da die Tiere in solchen Becken meist eingegraben sind oder nur Nachts bei Beregnung oder bei der Fütterung zu Sehen sind sind die Landtiere weniger spektakulär-und eher für speziele Halter geeignet-
      Hat man nur ein Paar kann man tolle Dauerbecken mit Bepflanzung usw bauen-
      Im Net gibts jede Menge Inspiration zu dem Thema-
      ZB

      Aufgrund der leichteren Reinigung bevorzuge ich eher die minimalistische Einrichtungen-
      Aquaforme Adulte werden identisch wie Axolotl gehalten-
      Grüsse aus dem Süden-
    • Heut nacht aufgewacht und routinemässig die Salamander kontrolliert
      und
      Panik
      ein Becken mit nem grad umwandelnden Tier leer-
      20cm hohes Glasbecken-völlig unglaublich wie der da rausgekommen sein soll aber unsre Tiere sind immer für Überraschungen zu haben-
      Bei dem Wetter und unsren sehr trockenen Wohnungen können Feuchtraumtiere nur wenige Stunden überleben-
      nach 1 Std Möbelrücken mit der Taschenlampe endlich Entwarnung
      Eine Etage tiefer war er im Totholz meines Garnelenbeckens am Jagen-
      wie er dahingekommen ist wird wohl ein Rätsel bleiben



      Aber alles gut-

      Grüsse aus dem Süden-
    • Nächtliches Kühlschrankplündern von Menschen ist ja hinlänglich als Krankheit bekannt, aber nächtliches Garnelenbeckenplündern bei Tigersalamandern :essen: das könnte Generationen von Salamanderpsychologen ernähren :lach:

      Schön, dass Ihr ihn gesund und munter rechtzeitig wiedergefunden habt. :thumbsup:
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.

      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Alles gutgegangen
      und ich hatte eh zuviel Garnelen :pinch:
      er muss etliche erwischt haben seinem Bauch nach-


      Inzwischen hat er sich zügig umgewandelt und ist in seinem neuen Domiziel mit ein paar Geschwistern-

      Erstaunlicherweise ist fast schon so gross wie seine Eltern-
      einige (noch)neotene sind sogar um einiges grösser- :?:
      Kopfzerbrechen bereiten die Goldenen-
      die meisten sind nachgedunkelt und zwar immernoch sehr viel heller als die Geschwister aber ein paar ham,
      tja wie soll man die Farbe nennen?
      So ne Art plastik-grüngelb wie bei den Spielzeugdinosauriern ab und an sieht-




      Eine Freundin hat mich wirklich letzdin gefragt ob die "Echt" sein-
      Grüsse aus dem Süden-
    • Sorry für die orthographische Müllung
      Samstagmorgens :kopf_on_pc: sollte man besser nicht messagen

      Hier noch die,zum Vergleich, neoten-Tigersalamander -25 cm -plus-Variante in Normalfarbe





      Aus irgendeinem(evolutionären???) Grund scheinen ein paar Tiere die Neotenie vorziehn
      optptisch primär sehr axoähnlich-
      aber mit dem tigerartigen stark verdickten Schwanzstiel


      Schönes Wochende :party:
      Grüsse aus dem Süden-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Koppy ()

    • ups, da hätte ich jetzt auch keine Verwandtschaft zu den "Plastik"-Tieren vermutet, aber vielleicht gibt sich das ja noch.
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.

      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Neu

      So-die Goldenen sind immernoch im Wasser
      und hier ein 2 Geschwister


      schon jetzt echte Kampfpanzer-
      derzeit ca.20 cm gross ,
      unmittelbar nach der Umwandlung,
      werden sie wohl noch mindestens 5 cm zulegen-mindestens
      im Lauf der Jahre-können sie auch 30 cm erreichen
      Mavortiumtyp wie die Eltern


      Als Vergleich die gleichgrossen aber sehr viel feingliedrigen und auch ausgewachsenen Tiere vom Tigrinumtyp.


      Das Design ist reine Geschmackssache




      Gleiches Jungtier wie oben mit 20 cm
      und daneben eine meiner "alten Damen"
      -Mavortium werden wirklich gross
      Grüsse aus dem Süden-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Koppy ()

    • Neu

      Hübsche Tiere, bei Deiner alten Dame fällt mir spontan Lurchi ein :D (auch wenn es ein Feuer-Salamander war)
      Liebe Grüße :D
      Jutta

      Geh der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter Dich.

      Falls Du glaubst, dass Du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. (Dalai Lama)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher