Terrarium einrichten - bitte Hilfe /Tipps

    • Terrarium einrichten - bitte Hilfe /Tipps

      Hallo ihr Lieben. :) Da sich die Situation mit meinem Landgänger inzwischen entspannt hat und er nun regelmäßig frisst, will ich es ihm so schön wie möglich machen. ^^ Er persönlich scheint da recht anspruchslos zu sein. Sein Lieblingsplatz ist, verbuddelt unter der Wasserschale. :whistling: Ich habe derzeit ein terrarium eingerichtet, welches 80 cm lang ist. Unten habe ich Folie reingetan und Kies (ganz dünne Schicht) darüber ist ein Waldboden- und Kokoshumusgemisch. Es gibt eine selbstgebaute Höhle und die Wasserschale. Mir fiel auf, dass er sich nur dann im Wasser entspannt, wenn er seinen Kopf problemlos rausstrecken kann, jede Umstellung auf etwas tieferes Wasser endete in hektischen paddeln. Er frisst anscheinend auch nur im wasser, bisher gab's immer Regenwürmer. Erscheint ihm das Wasser zu tief, ist natürlich an Fressen nicht mehr zu denken. :/ Wir kriegen ihn nur sehr selten zu sehen. Er schien anfangs auch recht lichtempfindlich - ist jedoch inzwischen weniger schreckhaft. Nun war ich gerade im Zoo und Co, da ich gerne ein paar Pflanzen als Versteckmöglichkeiten einsetzen würde (falls sein unterirdisches tunnelsystem das zulässt). Bei dem Wetter habe ich einfach keine Lust im Wald zu suchen. :whistling: Ich habe jetzt einen Topf "Golliwog" gekauft - ist das geeignet? Und ich habe etwa 1000 Fragen und fühle mich einfach noch ganz unsicher bei der Terrariengestaltung - ist es richtig den Boden mit einer Sprühflasche zu besprühen, wenn er trocken wirkt? Wie oft tauscht man den Bodengrund? Die Temperatur sollte ja ähnlich sein, wie für die Axos oder? Wie halte ich ein Terrarium im Sommer am besten kühl? Welche Pflanzen kann ich, wie am besten, unterbringen? Sollte er Gesellschaft bekommen? Sollte ich für eine Beleuchtung sorgen? Bisher habe ich darauf verzichtet. Ich bin gerade noch unterwegs, würde aber allerspätestens morgen auch Bilder hochladen. Ich hoffe ich kann mit eurer Hilfe sicherer werden und freu mich auf eure Tipps. :saint:
    • Hi
      das Gilliwog kannst Du nehmen wie andere sehr rustikale Pflanzen. Brauchen tun sie es nicht. Ich sprühe auch immer mit einer Sprühflasche. Nicht zu doll durchnässen. Sonst bekommen sie Hautprobleme.
      Den Bodengrund tausche ich bei meinen Tieren ein bis zwei Mal im Jahr je nach Besatz. Sie pinkeln ja auch rein. Daher sollte man das schonmal tauschen. Gesellschaft braucht er nicht und Licht auch nicht. Licht wäre nur für die Pflanzen. Es reicht dann keine kleine LED.
      Das mit dem Fressen könnt ihr trainieren. Der veräppelt Dich und so ist es bequemer für ihn. Aber er kann sicher auch an Land fressen ;)
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)

      Dies ist nicht mein Forum - ich arbeite hier nur

      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Joa.. Christina hat dir ja eigentlich schon alle Fragen beantwortet.
      Zur speziellen Haltung des A. mexicanum im Landgänger "Stadium" kann ich dir nichts präzises Sagen, da ich diese nicht Pflege.
      Falls du allerdings Fragen zum Thema Terrarium/ Terrarien Technik hast, bin ich gerne für Fragen offen ;)
      "Ich trage schwarz & und werde gefragt:
      Wer wird Heute beerdigt?
      Ich blicke in die Runde:
      Die Entscheidung ist noch nicht gefallen.
      Totenstille"
      Immer diese "Vorurteile" :D


      Liebe Grüße,
      Louis Roth :banane:


      .... und natürlich auch der Tierpark :D
    • Schon mal vielen Dank. Ok beim fressen fällt mir nur immer auf, dass er nie seine Zunge rausholt, weiß nicht ob da was schief gelaufen ist. Wie kann ich das trainieren am besten? Wie kann ich die Temperatur halten? Es reicht keine kleine LED? Was wäre dann gut, damit es sich auch nicht zu sehr aufheizt?
    • Also:

      Was ist es denn für ein Terrarium? Doppelbelüftung?
      Um eine normale Temperatur (so 18-22 Grad) zu erreichen, kannst du eine normale LED Leuchte nehmen. Wenn du keine Lampe verwenden willst, es gibt auch drosselbare Heizmatten und heizkabel. :)
      Die Temperatur kannst du durch die Leuchte regeln. Im Sommer solltest du beachten, dass die Temperaturen schnell steigen können.. da ist ein Terrarium mit Doppelbelüftung geeignet. Da durch die Temperatur auch die Luftfeuchtigkeit steigt und auch eine erhöhte Schimmel Gefahr besteht. Im Sommer reicht es oft, kaltes Wasser zu sprühen (natürlich nicht direkt auf das Tier) und die Beleuchtungsdauer von 8 auf 6 Stunden zu verringern ;) .

      Um dir besser helfen zu können, wären genauere Angaben zum Terrarium hilfreich. Wo steht es? Wie ist die Belüftung? Einrichtung usw. ;)
      "Ich trage schwarz & und werde gefragt:
      Wer wird Heute beerdigt?
      Ich blicke in die Runde:
      Die Entscheidung ist noch nicht gefallen.
      Totenstille"
      Immer diese "Vorurteile" :D


      Liebe Grüße,
      Louis Roth :banane:


      .... und natürlich auch der Tierpark :D
    • Eben. Nur es war die Frage, wie man eine gewisse Temperatur erreicht/ hält. ;) da habe ich Mal alle Möglichkeiten genannt :D

      Ich denke, dass eine Beleuchtung als Wärmequelle reichen sollte..
      "Ich trage schwarz & und werde gefragt:
      Wer wird Heute beerdigt?
      Ich blicke in die Runde:
      Die Entscheidung ist noch nicht gefallen.
      Totenstille"
      Immer diese "Vorurteile" :D


      Liebe Grüße,
      Louis Roth :banane:


      .... und natürlich auch der Tierpark :D
    • Ich stell morgen auf jeden fall ein bild rein :D es ist mein ausrangiertes Aquarium. Dafür haben wir einen "Deckel" mit Gaze gebaut. Also eigentlich Gaze die durch ein Holzrechteck gehalten wird. Derzeit stehts in einem Durchgangszimmer, in dem die Sonne auch eher gegen Abend steht. Wie warm das wird kann ich gar nicht sagen. Ich frage mich nur was man für Möglichkeiten hat, kann ja keinen Ventilator raufstellen. (oder? :konf: ) direkt auf das Tier kann ich eh fast ausschließen, er lebt ja eher unter der Erde :D
    • So hab die Pflanze jetzt eingesetzt und werd mich jetzt ans Bilder verkleinern machen... Hoffe ist nicht alles ganz falsch :/
      Sind Bilder ohne Pflanze und mit und von dem "Fund" unter der Wasserschale. Hab die Gelegenheit gleich genutzt, um noch ein Würmchen anzubieten, ist also ein Wurm in seinem Maul und nicht die Zunge :(
      Bilder
      • 20170114_123101-2124x1195.jpg

        337,89 kB, 2.124×1.195, 15 mal angesehen
      • 20170114_123111-1328x747.jpg

        240,72 kB, 1.328×747, 12 mal angesehen
      • 20170114_123235-1328x747.jpg

        384,8 kB, 1.328×747, 13 mal angesehen
    • Am Ende noch ein :"so Futterspender, ich habe jetzt genug gebadet und werd mich jetzt wieder verbuddeln "
      Bilder
      • 20170114_124458-1280x720.jpg

        240,16 kB, 1.280×720, 15 mal angesehen
      • 20170114_124518-1328x747.jpg

        235,42 kB, 1.328×747, 12 mal angesehen
      • 20170114_133637-1328x747.jpg

        302,04 kB, 1.328×747, 12 mal angesehen
    • Durch eine Wasserverdunstung ist es in der Erde kühler als draussen. Notfalls kann man das Becken mit Styropor umhüllen und Kühlakkus dazwischen klemmen. Terrarien lassen sich leider etwas aufwendiger kühlen als Aquarien. Notfalls im Hochsommer in den Keller stellen.
      Liebe Grüße von Christina

      Je ne regrette rien (Edith Piaf)

      Dies ist nicht mein Forum - ich arbeite hier nur

      EMail: Allmeling@axolotlkolonie.de
    • Benutzer online 1

      1 Besucher